banner.jpg

Acuna-Apotheke

  • Apotheker Bernhard Eiber e.Kfm.
  • Gartenstr. 81 b
  • 91154 Roth

Tipps gegen eingewachsene Zehennägel

Wächst ein Zehennagel ein, kann das extrem schmerzhaft sein. Wie Sie die Füße richtig behandeln, um die Beschwerden zu verhindern
von Christian Krumm, aktualisiert am 20.04.2017

Nagelpflege: Fingernägel gerundet, Fußnägel gerade abschneiden

ddp Images/Juice Images

Falsches Nagelschneiden, zu enge Schuhe oder auch eine entsprechende genetische Veranlagung führen mitunter dazu, dass ein Zehennagel einwächst. Dann drückt er in das Nagelbett. Das löst Schmerzen oder auch eine Entzündung aus. Hier einige Tipps, um eingewachsene Nägel schon im vorhinein zu verhindern:



Bildnachweis: ddp Images/Juice Images, W&B/Martina Ibelherr

Lesen Sie auch:

Hände

Nagelbettentzündung »

An den Finger- oder Zehennägeln kann sich das Nagelbett schmerzhaft entzünden. Ursache sind meist Erreger wie Bakterien und Pilze »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Bein- und Fußbeschwerden

Zahlreiche Probleme können an Beinen und Füßen auftreten – von Hühneraugen über Plattfüße bis hin zu Knochenbrüchen »

Spezials zum Thema

Daunen oder Synthetik? Die ideale Bettdecke

Gesunde Füße – starker Auftritt

Hegen und pflegen Sie Ihre Füße, schließlich spielen sie eine tragende Rolle »

Haben Sie schon einmal versucht, sich das Rauchen abzugewöhnen?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages